FAQ mit Tipps und Tricks rund
um unsere Gartenhäuser und Co.

Aus Erfahrung wissen wir, dass Ihnen tausend Fragen durch den Kopf gehen. Gut, dass Sie jetzt unsere FAQ entdecken! Denn hier finden Sie wertvolle Tipps vom Konfigurator bis zur Lieferung.

Von Montage, Dachlasten und Garantie bis Schneelast- und Windzonen sowie Saunaöfen. Stöbern Sie jetzt in den leicht verständlichen Erklärungen unseres kompetenten Service-Teams:

Bestellung und Lieferung

Wo wird mein Gartenhaus bei der Anlieferung abgeladen?

In Absprache mit Ihnen und unserem Vertriebspartner liefern wir Ihre Ware gegen Aufpreis zu Ihnen nach Hause direkt bis zur Bordsteinkante, innerhalb Deutschland/Festland. Voraussetzung ist, dass Ihre Straße für einen 40-Tonnen-LKW befahrbar und mindestens 6 m breit ist, damit mittels Stapler entladen werden kann.

Kann ich meinen Wunschliefertermin vereinbaren?

Wir stimmen den Liefertermin gerne mit Ihnen ab. Von uns erfahren Sie die Lieferwoche. Den Liefertag vereinbaren Sie bitte persönlich mit der Spedition.

Wo können die Gartenhäuser und das Zubehör gekauft werden?

Unsere Gartenhäuser vertreiben wir über den Fachhandel, Baumärkte und ausgesuchte Onlineshops. Einen Händler in Ihrer Nähe nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage oder Sie nutzen unsere Händlersuche.

Ist Selbstabholung möglich?

Privatkunden aus dem Umkreis von 40 bis 50 km können unsere Gartenhäuser aus der Ausstellung in Rüthen oder aus unserem Speditionslager im PLZ-Gebiet 59581 in der Nähe von Warstein abholen. Falls Sie den Wunsch auf Selbstabholung haben, übermitteln wir Ihnen die Kontaktdaten des Abhollagers. Dort kann Ihr Gartenhaus mit einem Gabelstapler auf Ihren LKW geladen werden. Bitte beachten Sie, dass Sie bei dem LKW mindestens eine Nutzlast von 3 Tonnen benötigen. Falls Sie mit dem Auto und Anhänger kommen möchten, erfragen Sie bitte das Gewicht Ihres Gartenhauses, damit die Abholung gewährleistet werden kann. Bitte beachten Sie bei Ihrer Abholung die Vorschriften für die Ladungssicherheit. Nach Absprache können Sie mit uns Ihre Ware in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 14:30 Uhr abholen. Planen Sie bitte mit einer Vorlaufzeit von maximal 2 Tagen.

An wen wende ich mich, wenn ich etwas reklamieren muss?

Der Gartenhauslieferung liegt ein Serviceleitfaden bei. Er beschreibt genau, welche Angaben für die unkomplizierte Abwicklung der Beanstandung erforderlich sind. Bei Fragen zur Vorgehensweise wenden Sie sich bitte an den Händler (Vertragspartner), bei dem Sie das Gartenhaus gekauft haben.

Wo kann ich mir die Gartenhäuser anschauen?

Musterhäuser in großer Anzahl finden Sie in unserem Musterhauspark in Rüthen. Falls Sie eine längere Anreise haben, empfiehlt sich die vorherige Terminabsprache. Viele Fachhändler und Baumärkte haben ebenfalls Muster auf ihren Ausstellungsgeländen platziert.

Was ist bei der Warenanlieferung zu beachten?

Als Warenempfänger sind Sie verpflichtet, die Menge und den Zustand der gelieferten Ware bei Empfang zu kontrollieren und Fehlmengen und Beschädigungen auf dem Frachtbrief des Fahrers zu vermerken. Und innerhalb von 24 Stunden dem Verkäufer zu melden. Beachten Sie hierzu auch den roten Aufkleber, der am Paket angebracht ist.

Eine Anlieferung mit einem 38-Tonnen-LKW ist bei mir nicht möglich.

Wenn eine Anlieferung mit einem 38-Tonnen-LKW nicht möglich ist, setzen Sie sich bitte mit dem Händler in Verbindung, bei dem Sie das Gartenhaus gekauft haben. Üblicherweise liefern wir die Ware dann zum Händler und dieser liefert das Gartenhaus mit einem kleineren Fahrzeug bei Ihnen an. Das sollten Sie bei der Bestellung bereits abklären.

Wie sind die Produkte verpackt?

Die Gartenhäuser sind auf Paletten verpackt. Meistens ist es ein Packstück, das mit Folie umwickelt geliefert wird. Bei größeren Gartenhäusern sind auch mehrere Paletten möglich. Dachrinnen und Dachschindeln sind immer gesondert verpackt. Das heißt, bei einer Bestellung eines Gartenhauses mit Dachschindeln und Dachrinne erhalten Sie mindestens 3 Liefereinheiten.

Was ist im Lieferumfang enthalten, wenn ich ein Holz-Gartenhaus bestelle?

  • Teileliste und technische Daten
  • Aufbauanleitung
  • Dachpappe zur Ersteindeckung bei Flachdach-Gartenhäusern
  • Imprägnierte Lagerhölzer
  • Befestigungsmaterial

Produktinformationen

Warum verwendet Finnhaus Wolff nordische Fichte?

Im hohen Norden Europas wächst das beste Nadelholz. Die Temperaturen sind dort geringer als in hiesigen Breitengraden, sodass die Fichten langsamer wachsen und das Holz, im Vergleich zu deutschen Fichten, fester wird. Außerdem wachsen die nordischen Fichten auffallend gerade und haben einen zylindrischen Stamm mit wenigen Ästen im unteren Baumbereich. Dies sind perfekte Voraussetzungen für den Bau von Gartenhäusern.

Wie hoch ist die Dachlast bei den Gartenhäusern?

Die Dächer unserer Holz-Gartenhäuser tragen 75 kg/m². Bei Häusern ab 58 mm Bohlenstärke sind es mindestens 125 kg/m². Eine Erhöhung der Dachbelastbarkeit kann ab einer Bohlenstärke von 44 mm auf Anfrage realisiert werden.

Thermoholz

Durch das langsame mehrstündige Erhitzen des Holzes von 160 °C bis maximal 230 °C in sauerstoffarmer Atmosphäre werden die Inhaltsstoffe des Holzes umgewandelt. Für unsere Saunafässer und Gartenhäuser aus thermisch behandeltem Holz ergeben sich durch diese Veränderung einige Vorteile:

  • Die natürliche Resistenz gegen Pilzbefall und tierische Schädlinge erhöht sich, weil bestimmte Holzbestandteile, an denen sich Mikro-Organismen gütlich tun, durch den Erhitzungsprozess merklich abgebaut werden.
  • Die Wasseraufnahmefähigkeit des Holzes verringert sich. Das Quellen, Reißen oder Schwinden des Holzes nimmt ab. Der Pflegeaufwand bei unseren Thermo-Saunafässern und Gartenhäusern wird geringer.
  • Durch das stundenlange Erhitzen des Holzes verdampft die darin gefangene Feuchtigkeit.
  • Kiefer und Fichte sind damit witterungsfest: statt (unbehandelt) weniger Monate überdauern sie jetzt Jahre.

Achtung Pflegehinweis! Es ist vorteilhaft, in regelmäßigen Abständen einen Pflegeanstrich des Holzes gegen Bläue und Pilze aufzubringen.

Durch den Umwandlungsprozess erhält das Holz einen rauchigen Geruch, der mit der Zeit nachlässt. Die Farbe des behandelten Holzes ist dunkel bis Kaffeebraun. Wer die durch die Witterung entstehende graue Farbe des Holzes liebt, kann bei thermisch behandeltem Holz auf weitere Pflegebehandlungen verzichten. Fenster, Türen, Blenden, Fußroste und Bänke sind nicht aus Thermoholz.

Planung und Nutzung

Wie teuer ist ein Fundament?

Hierzu ist eine pauschale Antwort nicht möglich, da die Kosten für das Fundament von mehreren Faktoren abhängig sind. In erster Linie hängt es von der Größe und der Art des Fundaments ab und ob es in Eigenleistung oder vom Fachmann erstellt wird. Grundsätzlich gilt jedoch: Je größer das Gartenhaus, umso stabiler muss das Fundament ausgelegt sein (am besten eine Fundamentplatte aus Beton). Die Betonplatte ist aufgrund des höheren Materialbedarfs teurer, als zum Beispiel ein Streifen- oder Punktfundament. Bei Fragen zum Fundament, das für den Untergrund Ihres Gartenhauses notwendig ist, wenden Sie sich vorzugsweise an einen örtlichen Garten- und Landschaftsbauer, der mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut ist.

Benötigt mein Gartenhaus eine Baugenehmigung?

Diese Frage kann leider nicht allgemeingültig beantwortet werden. Teilweise sind die Bestimmungen sogar in einer Stadt und je nach Baugebiet unterschiedlich. Bitte nehmen Sie mit Ihrer örtlichen Baubehörde Kontakt auf und erkundigen Sie sich nach den geltenden Bestimmungen.

Grenzbebauung und Mindestabstand zum Nachbarn

Beschten Sie den Grenzverlauf Ihres Gartens bei der Standortwahl! Denn die Bauordnungen der Länder sehen vor, dass eine Grenzbebauung nur dann zulässig ist, wenn das Häuschen nicht höher als 3 Meter ist und maximal auf 9 Meter Länge an das Nachbargrundstück angrenzt. Dies gilt aber nur für Gartenhäuser und Lauben ohne Aufenthaltsräume, Toiletten und Feuerstellen.

Weiterhin richtet sich die Bebauung nach:

  • dem Bebauungsplan der Kommune
  • einer eventuellen Sonder- oder Ausnahmegenehmigung
  • dem Landesnachbarrecht

Es ist auf jeden Fall sinnvoll, beim örtlichen Bauamt die jeweiligen Gesetzmäßigkeiten noch einmal nachzufragen. So sind Sie auf der sicheren Seite.

Wie finde ich heraus, in welcher Schneelastzone mein Wohnort liegt?

Hierzu fragen Sie am besten beim örtlichen Bauamt nach. Dort erhalten Sie die korrekten Angaben. Vor allem bei Grünbedachungen ist es wichtig, für die Berechnung der erforderlichen Dachlast die Schneelasthöhe zu erfragen. Bei der Produktion des Gartenhauses kann die erforderliche Tragkraft berücksichtigt werden.

Wer macht das Fundament?

Bei Fragen zum Fundament, das den Untergrund Ihres Gartenhauses bildet, wenden Sie sich vorzugsweise an einen örtlichen Garten- und Landschaftsbauer, der mit den für Ihre Region typischen Bodenstrukturen vertraut ist.

Baut das Montageteam auch das erforderliche Fundament für das Gartenhaus?

Wichtig für den Aufbau mit einem Montageteam ist, dass das Fundament vor Montagebeginn fertig gestellt ist. Fundamentarbeiten gehören nicht zur Aufbauleistung der Gartenhaus-Monteure.

Ist das Anbringen von Dachpappe notwendig/sinnvoll, wenn Dachschindeln aufgebracht werden?

Das ist nicht zwingend erforderlich. Die Dachschindeln sind an der Unterseite mit einer Klebeschicht versehen, die sich perfekt mit dem Holz des Daches verbindet.

Ab welcher Bohlenstärke ist eine Winternutzung möglich? Sind weitere Isolierungs- und Dämmungsarbeiten notwendig?

Falls Sie das Gartenhaus auch im Winter für Parties oder einfach zum gemütlichen Beisammen nutzen möchten, empfehlen wir eine Bohlenstärke von mindestens 44 mm. Denn die Fenster und Türen dieser Gartenhäuser werden mit isolierverglasten Fenstern geliefert. Natürlich gilt: Je höher die Bohlenstärke, desto besser die Isolierung!

Welche witterungsbeständige Dacheindeckung ist für mein Gartenhaus geeignet?

Hier muss zwischen Satteldach- und Pult- oder Flachdachhäusern unterschieden werden:

  • Bitumenschindeln eignen sich für Satteldach-Gartenhäuser mit einer Dachneigung ab 12°.
  • Selbstklebende Dichtungsbahnen sind für Flach- und Pultdachhäuser mit einer geringen Dachneigung die geeignete Dacheindeckung.

Ist eine Dachrinne sinnvoll für mein Gartenhaus?

Dachrinnen sind immer sinnvoll. Sie schützen Holz-Gartenhäuser vor Feuchteschäden, indem sie Regenwasser gezielt abgeleiten. Dachrinnen verlängern die Lebensdauer Ihres Gartenhauses. Bei unseren Metall-Gartenhäusern sind die Dachrinnen bereits im Lieferumfang enthalten.

Reichen Fundamenthölzer als Feuchtigkeitssperre? Muss zusätzlich eine Folie auf das Fundament gelegt werden?

Um eindringende Feuchtigkeit von unten zu vermeiden, können Sie Dachpappe als zusätzliche Sicherheit zwischen Fundament und Fußboden legen.

Muss das Gartenhaus jedes Jahr gestrichen werden?

Der Erstanstrich muss direkt nach dem Aufbau erfolgen. Es wird eine Grundierung aufgetragen und dann zweimal lasiert. Je nach Standort des Gartenhauses wird ein weiterer Farbanstrich nach 3 bis 5 Jahren erforderlich. Bitte kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen den Pflegezustand Ihres Gartenhauses. So haben Sie die Möglichkeit, auftretende Veränderungen direkt zu beheben. Und haben viele Jahre Spaß mit Ihrem Gartenhaus.

Kann ich auch bereits farblich endbehandelte Gartenhäuser bestellen?

Viele Modelle der Systemhäuser, alle Grillkotas und Pavillons können bereits ab Werk in verschiedenen Farben farblich endbehandelt geliefert werden. Weitere Informationen finden Sie unter dem Suchbegriff Systemhäuser auf unserer Website.

Welche zeitlichen Abstände sind zur Erneuerung des Anstrichs sinnvoll?

Holzflächen sind Wartungsflächen und müssen regelmäßig kontrolliert werden, um Schäden der Holzbauteile und des Anstrichs zu vermeiden. Fehlstellen sind unmittelbar auszubessern. Wir empfehlen, die Flächen regelmäßig nachzupflegen. Und ihr Holz dadurch dauerhaft zu schützen.

Ein erneuter Anstrich ist erst nach ca. 5 bis 7 Jahren fällig, wenn Sie sich an die Anweisung für den ordentlichen Erstanstrich gehalten haben. Es hängt außerdem noch von dem Standort des Gartenhauses sowie der verwendeten Farbe ab.

Welche Pflege benötigen die Produkte?

Bei unseren Produkten aus dem Holzsortiment ist ungefähr alle 5 bis 7 Jahre ein Anstrich notwendig. Die Metall- und WPC-Gartenhäuser sind pflegeleicht und lassen sich leicht reinigen. Anstreichen? Nein, das ist bei Metall und WPC niemals nötig.

Schneelastzonen

Was ist die Schneelast?

Schneelast ist der Flächendruck, der bei winterlichen Witterungsbedingungen auf Bauwerke einwirken kann. Je nach geografischer Lage gelten spezifische Werte, die in der beigefügten Karte zu Schneelastzonen ersichtlich sind. In Deutschland werden 5 verschiedene Zonen unterschieden. Die Schneelast steigt in allen Zonen überproportional zur Höhenlage an. Das Rheinland zum Beispiel hat üblicherweise nur geringe Lasten (Zone 1), während die Alpen und die deutschen Mittelgebirge stark betroffen sein können (Zone 3).

Warum sollten Sie die Schneelast der Region kennen, in der Ihr Gartenhaus steht?

Je nach Dachform und Dachneigung eines Bauwerks ändern sich die Parameter zur Berechnung der Schneelast.

Bei Satteldachhäusern mit einer hohen Dachneigung rutscht der Schnee beispielsweise schneller ab als von einem Gartenhaus mit nur geringer Dachneigung. Bei Flachdachhäusern bleibt der Schnee komplett auf der Fläche liegen.

Damit sie keine bösen Überraschungen erleben, ist es wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf eines Gartenhauses oder Saunafasses über ihre regionalen Gegebenheiten informieren. Denn nicht jedes Gartenhaus eignet sich für jede Schneelastzone.

Genaue Auskunft zur lokalen Schneelast erteilt Ihre örtliche Baubehörde.

Welche Schneearten erzeugen welche Schneelasten?

Je nach Schneeart variiert die Last, die ein Dach tragen muss:

  • Trockener, lockerer Neuschnee (Pulverschnee): 30 bis 50 kg/m3
  • gebundener Neuschnee: 50 bis 100 kg/m3
  • stark gebundener Neuschnee: 100 bis 200 kg/m3
  • trockener Altschnee: 200 bis 400 kg/m3
  • feuchtnasser Altschnee: 300 bis 500 kg/m3
  • Schnee-Eis (trüb): 800 kg/m3
  • Wasser-Eis (klar): 900 kg/m3

Schneelastzonen und Schneelasten

  • Zone 1 >= 0,65 kN/m2
  • Zone 1a >= 0,81 kN/m2
  • Zone 2 >= 0,85 kN/m2
  • Zone 2a >= 1,06 kN/m2
  • Zone 3 >= 1,10 kN/m2

Aufbau und Montage

Bieten Sie einen Montageservice an?

Wir vermitteln Kontaktdaten zum Montageteam, das für Ihre Region zuständig ist und die Montage zum Festpreis anbietet. Fragen Sie bitte per E-Mail an info@finnhaus.de nach Ihrem Montageteam.

Kann ich das Gartenhaus selbst aufbauen?

Unsere Gartenhäuser lassen sich mit handwerklichem Geschick und mit 2 bis 3 Personen selbst aufbauen. Lesen Sie bitte die beiliegende Montageanleitung gründlich und befolgen Sie diese genau. Bitte vergewissern Sie sich vor dem Aufbau, dass alle erforderlichen Teile im Lieferumfang enthalten sind.

Was muss ich für die Montage vorbereiten?

Grundvoraussetzung für die Montage Ihres Gartenhauses ist das fertige Fundament. Grundsätzlich benötigen Sie: Bohrer, Hammer, Leiter, Säge, Schraubenzieher, Wasserwaage, Zange und Zollstock.

Welches Werkzeug Sie weiterhin benötigen, um Ihr Gartenhaus aufbauen zu können, entnehmen Sie bitte der im Lieferumfang enthaltenen Montageanleitung.

Sollten die Bauteile erst eine gewisse Zeit trocken gelagert werden?

Das Gartenhaus können Sie unmittelbar nach der Lieferung montieren. Falls Sie das Gartenhaus nicht direkt aufstellen, achten Sie bitte darauf, den Bausatz trocken und auf einer ebenen Fläche zu lagern. Außerdem muss das Material beim Lagern vor Witterungseinflüssen geschützt werden. Vor allem vor Sonnenstrahlung und Feuchtigkeit. Wird der Bausatz starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt, wird sich das Holz verziehen. Das hat negative Auswirkungen auf die Montage. Besser, Sie stellen das Paket vor Sonne und Regen geschützt ab.

Sind Fenster auch nachträglich in jede Wand einbaubar?

Unter gewissen Voraussetzungen ist das machbar. Wenn sich in dieser Wand allerdings noch weitere Fenster oder eine Tür befindet, müssen Mindestabstände eingehalten werden, damit die Stabilität des Gartenhauses nicht beeinträchtigt wird. Ein Mindestabstand von 30 cm ist zwingend erforderlich.

Muss ich das Gartenhaus vor dem Aufbau anstreichen?

Das Gartenhaus wird nach dem Aufbau zuerst mit einer Grundierung und dann mit einer Lasur zweifach farblich behandelt. Das sollte zügig nach der Montage erfolgen, damit das Holz gut vor Witterungseinflüssen geschützt wird. Vor dem Aufbau sollte die Unterseite der Bodenbretter behandelt werden.

Ist es sinnvoll, auch die Türen und Fenster von innen zu streichen?

Die Türen und Fenster müssen sogar von beiden Seiten gestrichen werden, da sich sonst Verformungen bilden könnten. Das ist bei einer beidseitigen Farbbehandlung ausgeschlossen.

Garantie und Zubehör

Gibt es eine Garantie für das Gartenhaus?

Ausführliche Informationen zum Thema Garantie finden Sie auf unserer Garantie-Seite, wo alle Garantiebedingungen aufgelistet sind.

Wo kann ich nachträglich Zubehör für die Produkte kaufen?

Weiteres Zubehör zu Gartenhäusern erhalten Sie bei Ihrem Händler, der Ihnen bereits das Gartenhaus verkaufte.

Ofenübersicht

Premium-Saunaöfen – mit Smartphone-App steuerbar

Mit diesem Steuergerät kann man durch die Smart-Phone App die Sauna sogar dann anheizen, wenn man aus dem Haus ist. Sind Sie vielleicht beim Sport oder haben einen längeren Arbeitstag als geplant? Einige Tasten in der App gedrückt und bei der Ankunft zu Hause ist die Sauna warm.

Wie sicher ist ein Saunaofen?

Der Türsensor, der Temperatursensor und die Kindersicherung ermöglichen ein sicheres Saunaerlebnis.

Weblinks

Baugenehmigung, Bauweisen, Material

Gartenhaus-Konfigurator

Ich habe bei einem Konfigurationsschritt eine Frage und komme nicht weiter. An wen kann ich mich wenden?

Wenn Sie bereits Kontakt zu einem Händler aufgenommen haben, dann stellen Sie diesem Ihre Fragen. Wenn Sie noch keinen Kontakt hatten, schreiben Sie uns kurz eine Mail mit Ihrer Telefonnummer. Wir melden uns so schnell wie möglich entweder telefonisch oder per Mail dazu. Die E-Mail-Adresse lautet konfigurator@finnhaus.de.

Wofür benötige ich den Konfigurator?

Für alles, was vom aktuellen Standard-Katalogprogramm abweicht und daher besondere Planungen erforderlich macht. Wenn besondere Anforderungen an die Bauweise aufgrund eines kleinen Grundstücks oder eines ausgefallenen Standorts gestellt werden, haben Sie mit dem Konfigurator die Möglichkeit, individuell zu planen. Oder Sie möchten einfach Ihre individuellen Träume für das für Ihre Gegebenheiten optimale Gartenhaus verwirklichen? Dann einfach unverbindlich den Konfigurator nutzen. Mit dem letzten Planungsschritt wird Ihnen der Preis gleich angezeigt.

Kann ich damit nur kleine Gerätehäuser konfigurieren oder auch große Ferienhäuser?

Bei einer Größe von 150 cm geht es los und bei 8 Metern endet die Wandlänge bei Konfigurationen. Was darüber hinausgeht, bedarf besonderer Planungen, wofür wir gern von Anfang an individuelle Beratungen anbieten. Sie senden bestenfalls eine Grundrisszeichnung mit Ihren Vorstellungen und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung. Ihre E-Mail senden Sie bitte an info@finnhaus.de.

Welche Qualitätskriterien gelten für die Fertigung?

 

Ob mit dem Gartenhaus-Konfigurator geplant oder individuell bei uns angefragt: Für alle Fertigungengelten unsere Premium-Qualitätsbestimmungen.

  • Leimholzfenster ab 44 mm Blockbohlenstärke
  • Schiebetüren möglich
  • Dreh-/Kipp- und Ausstellfenster
  • Türen und Fenster ausschließlich aus Echtglas
  • Türbänder und Scharniere sind nachjustierbar
  • Türen mit Edelstahlschwelle
  • Ab 44 mm Blockbohlenstärke sind alle Türen und Fenster isolierverglast
  • Sondermaße bei einigen Türen und Fenstern möglich
  • Alle Türen mit Profilzylinderschloss
  • Eckversatz der Blockbohlen für Wind- und Regendichte
  • Letzte Blockbohlenreihe schräg abgeschnitten für hohe Winddichte
  • Doppelnut ab 40 mm Blockbohlenstärke

Kann ich die Raumordnung beliebig variieren oder ist sie fest vorgegeben?

 

Im Konfigurator können Sie verschiedene Raummodelle wählen.

In welcher Bauweise werden die Gartenhäuser nach Sondermaß gefertigt?

Die Fertigung erfolgt in Blockbohlenbauweise.

Woher weiß ich, welche Wandstärke für mich ideal ist?

Wenn Sie das Gartenhaus zum Unterstellen von Gartenmöbeln und Geräten nutzen möchten, ist eine Bohlenstärke von 28 mm vollkommen ausreichend. Ab 44 mm Bohlenstärke haben unsere Gartenhäuser isolierverglaste Fenster und Türen. Ein angenehmer Aufenthalt im Gartenhaus wird dann in der warmen und auch in der kühleren Jahreszeit möglich sein. Natürlich gilt: Je höher die Wandstärke, desto besser ist die natürliche Isolierung.

Können auch Sondermaße bei den Fenstern und Türen angefertigt werden?

Sonderanfertigungen bei Fenstern und Türen können nach Prüfung der Machbarkeit und gegen Aufpreis angefertigt werden. Die Wunschmaße dafür können Sie in dem Feld Bemerkungen eintragen.

Warum wird mir bei den Fenstern angezeigt, dass die Wandbreite zu gering ist?

Um Fenster und Türen platzieren zu können, muss an den Ecken und wenn Fenster und Tür nebeneinander in die Wand eingesetzt werden sollen, mindestens 30 cm Abstand eingehalten werden. Dies ist für die Stabilität der Konstruktion erforderlich. Bei der Berechnung im Konfigurator werden diese Werte berücksichtigt. Gegebenenfalls erfolgt der Hinweis: Wandbreite zu gering.

Kann ich auch andere Maße auswählen, als in dem vorgegebenen Bereich?

Ja, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail unter info@finnhaus.de.